Tel.:  0 7 4 5 1  -  9 0 9 9 8 7 3
IT-Dienstleistungen / Netzwerk-Administration

PC- bzw. Geräte-Reinigung

Ein oftmals (sträflich) vernachlässigtes Thema - die Reinigung Ihres Geräts.

Hierbei geht es nicht um das äußere Erscheiningsbild, sondern um das "Innenleben".


Worum gehts?


Über die Zeit sammelt sich ziemlich viel Staub im Gerät - unabhängig von der Art des Geräts.

Dies ist vollig normal. Ein PC-Gehäuselüfter mit 120mm Durchmesser wälzt durchschnittlich 40-60 Kubikmeter (Raummeter) Luft pro Stunde um - inclusive sämtlicher in der Luft befindlichen Schwebstoffe.

Diese setzen sich mit der Zeit an bestimmten Punkten im System fest. Hat sich erst einmal Staub festgesetzt (z.B. an Lüftern, Kühlkörpern, etc.), so wird sich dies an genau diesen Stellen immer schneller fortsetzen.

WICHTIG ZU ERWÄHNEN: zur Beruhigung der Hausfrauen und -Männer sei gesagt, dass dies rein gar nichts über die Haushaltsführung aussagt. Eine Wohnung bzw. eine Umgebung, welche oft gereinigt und vorbildlich sauber gehalten wird, begünstigt dies sogar noch, da bei der Reinigung der Örtlichkeit viele Schwebstoffe bzw. Staubpartikel aufgewirbelt werden, welche von Computern geradezu "gesammelt" werden (s.o., "Lüfter"). Wir haben es oft mit sprichwörtlichen "Härtefällen" zu tun, welche aus den gepflegtesten Haushalten bzw. Örtlichkeiten stammen.

Wie in den Bildern zu sehen, richten sich auch gerne tierische Mitbewohner häuslich ein.

Vorher / Nachher-Bilder: Büro-PC, Auftrag zur Reinigung, Upgrade-Vorbereitung (anklicken zum Vergrößern)

  • DSC_0880- freigestellt_kleinjpg
  • DSC_0880- freigestellt_sauber_kleinjpg


Auch können bestimmte Faktoren, wie z.B. Zigarettenrauch (prima Haftgrund für Staub selbst auf glatten Flächen), Arbeitsumgebung (in Produktionswerkstätten, etc.), die Art und den Grad der Verschmutzung erheblich beeinflussen. Zigarettenrauch setzt sich z.B. als klebriger Nikotin- und Teerfilm an Lüftern und Kabeln (!) fest.

Vorher / Nachher-Bilder: Reinigung eines Lüfters (High-End Workstation mit hochwertigem Lian-Li Gehäuse) aus einer Raucher-Umgebung

  • IMG_20200815_115359 1
  • IMG_20200815_115842 1


Dies führt früher oder später unweigerlich zu Lagerschäden an Lüftern (Rattern, bis hin zum Stillstand).

Zudem setzen sich unter den Gehäuseblenden die Lüftungsschlitze zu. Die Folge: die Lüfter drehen immer schneller, um das System zu kühlen - das System wird somit auch lauter.

Beispiel: was passiert, wenn Ihr Auto keine Kühlung mehr erfährt? Erst verliert der Motor immer mehr an Leistung, bis er irgendwann "stirbt".

Genau dies passiert auch im Innenleben Ihres Geräts, nur eben langsamer, aber stetig. Hier haben Sie jedoch mehrere Komponenten, welche zu heiß werden können. Zu nennen sind u. a. die Grafikkarte (falls vorhanden), die Systemplatine und der Prozessor-Kühler. Dies passiert nie sofort, sondern bahnt sich über einen gewissen Zeitraum an. Das Fatale hierbei ist, dass man sich zunehmend daran gewöhnt (zunehmende Geräuschkulisse, abnehmende Performance) und es erst merkt, wenn sich das System instabil verhält (Abstürze) bzw. es kommt zur Zwangsabschaltung.

Prinzipiell verhält es sich so, dass ein "heißes" System immer langsamer wird und die Komponenten schneller "altern".


EMPFEHLUNG:

Eine PC-Reinigung sollte erfahrungsgemäß je nach Nutzung und Einsatzumgebung alle 1-2 Jahre erfolgen. Handelt es sich um ein Gerät aus dem Kaufhaus (Komplett-PC), so sollte zumindest bei der ersten Reinigung unbedingt auch die Wärmeleitpaste zwischen Prozessor und Kuhlkörper erneuert bzw. durch eine hochwertige Paste ersetzt werden, da standardmäßig fragwürdige (günstige) Zusammensetzungen bzw. Wärmeleitpads verwendet werden, welche irgendwann ihre Konsistenz und somit die Wärmeleitfähigkeit verlieren - sie "verkrümeln", verkleben oder "verbacken".

Die Preise für Pasten variieren je nach Zusammensetzung und System-Komponenten bzw. Leistungsfähigkeit und Einsatz.


Anmerkung:

Auf PCs bzw. Laptops werden Ihre Daten gespeichert und sind im ungünstigsten Fall verloren (Thema BACKUP und DATENSICHERUNG beachten) bzw. das betreffende System ist mit erheblichem Zeit- und/oder Geld-Aufwand auf einem Neugerät frisch einzurichten. Dies passiert meist zur Un-Zeit - Murphy`s Gesetze lassen grüßen. Lassen Sie Ihrem Gerät etwas Pflege zukommen, sparen Sie hierbei nicht am falschen Ende bzw. investieren Sie hier auch etwas Zeit - beim Auto klappts ja auch, und das enthält beispielsweise nicht Ihre Foto-Schätze ;)

E-Mail
Anruf
Karte